Franziskanische Gemeinschaft veranstaltet zum letzten Mal die Feier für ältere Bürger

Kirchweidach. Rund 80 ältere und alleinstehende Gäste haben sich am Sonntagnachmittag beim Seniorenadvent der Gemeinde Kirchweidach im Gasthaus zur Post auf die besinnliche Zeit vor Weihnachten eingestimmt. Mit ihnen feierten auch Ortspfarrer Max Weigl, Ruhestandspfarrer Jakob Krowiak und zweite Bürgermeisterin Theresia Aicher. Maria Vorbuchner freute sich als Vorsitzende der Franziskanischen Gemeinschaft auf einige besinnliche Stunden mit den Senioren.


Um die Betreuung der Senioren kümmerten sich Pfarrer Max Weigl (v.r.), zweite Bürgermeisterin Theresia Aicher, Ruhestandspfarrer Jakob Krowiak und die Vorsitzende der Franziskanischen Gemeinschaft, Maria Vorbuchner (vorne, Mitte). −Foto: Heckmann


 



Franziskusfeier in Teisnach
Neuaufnahmen und feierliche Verspechen beim III. Orden

Groß war die Freude bei den Mitgliedern des OFS (ordo franciscanus saecularis) bei der diesjährigen Franziskusfeier. Zum einen konnten zwei neue Mitglieder aufgenommen werden, zum anderen waren sechs Brüder und Schwestern bereit, das feierliche Versprechen abzulegen um sich auf Lebenszeit der franziskanischen Ordensfamilie zu verbinden. Franziskanerpater Marek vom Kloster Bogenberg übernahm die Festpredigt, anschließend legten die Bewerber einzeln ihr Versprechen vor der Vorsteherin Anna Niedermeier ab, zwei langjährige Ordensmitglieder standen ihr dabei als Zeugen zur Seite. Ein weiterer Grund zur Freude war die Stiftung einer Franziskusfigur für den Versammlungsraum im Pfarrheim. Im Rahmen der diesjährigen Franziskusfeier erhielt die Statue von Pfarrer Tobias Magerl den kirchlichen Segen.


 

Große Freude nach der Aufnahmefeier bei Vorsteherin Anna Niedermeier (vierte von links) und den Geistlichen Pfr. Tobias Magerl und P. Marek (6. und 7. von links)

Bilder: Hans Treml

Bericht mit noch mehr Bildern




Lokale Gemeinschaft Teisnach in Brünn

Mitglieder und Freunde des III. Ordens (OFS) Teisnach besuchten ihre Mitbrüder und -schwestern in der zweitgrößten Stadt Tschechiens. Den Auftakt bildete die Messfeier in der Tussetkapelle von Philippsreuth, die beeindruckende Schlossanlage von Frauenberg war die nächste Station, ehe am Abend das Quartier in Brünn erreicht wurde. P. Krystof vom Brünner Kapuzinerkloster betätigte sich am folgenden Tag als ausgezeichneter Stadtführer. Den Höhepunkt bildete am Abend die gemeinsame Messfeier in der Kapuzinerkirche. Während die Messtexte auf Latein gebetet wurden, übersetzte der sprachbegabte Kapuziner die Predigt von Pfr. Magerl ins Tschechische, die Lesungstexte wurden jeweils in beiden Sprachen verkündet. Eine Begegnung mit Brünner Terziaren beschloss den ereignisreichen Tag. Am Tag der Heimreise besuchte die neunköpfige Gruppe noch das im österreichischen Waldviertel gelegene Stift Geras.

   
 












 


Vor dem Brünner Schloss: Freunde und Mitglieder des OFS mit Pfr. Tobias Magerl
und Pater Krystof (5. und 6. v. l.) Foto: Niedermeier


 



Franziskanisches Krankenapostolat-FKA
Liturgie - Den gefeierten Glauben leben und verstehen

Bericht von Joachim und Pia Kracht, OFS

Unte